Hallo, oder Guten Tag,
ich bin die Waltraud.

rosentulpensamtundeseide

rosentulpen-ist meine Liebe zum Garten.
Seit über 20 Jahren arbeite ich mit Pflanzen, versuche ihnen ideale Lebensgrundlagen zu schaffen und Farbharmonien zu erzeugen.
Das Allerwichtigste dabei ist für mich aber eine ganzjährige Versorgung möglichst vieler Insekten.
Ich stehe gerne für Fragen zur Verfügung. Wer eine Auskunft über Bienen-oder Insektenpflanzen möchte darf mich gerne anrufen.


samtundseide-ist meine Liebe zur Textilgestaltung
Ich fertige Bekleidung nach meinen Ideen, oder nach Kundenwünschen.
Auf alle Fälle etwas Einzigartiges, keine Massenware.
Mein absolutes Lieblingsmaterial ist Reine Schurwolle.
Hier suche ich gezielt nach Firmen die umweltbewußt produzieren, die schon bei der Auswahl der Rohwolle kritisch sind.
Dazu zählt die Haltung der Schafe und tiergerechtes Scheren.
Was ich auch sehr gerne mag sind Frauenprojekte, in denen Frauen die Gelegenheit gegeben wird durch gerechte Bezahlung für ihre Familien zu sorgen.
Von so einem Frauenprojekt beziehe ich Alpakawolle und Lamawolle. Diese Wolle ist sehr hochwertig.
Auch Wolle, von Hand gesponnen und von Hand gefärbt mag ich sehr gerne.
Vor noch nicht so langer Zeit, bin ich auf eine Firma aufmerksam geworden, die eine sehr schöne Wolle in einer unglaublichen Farbauswahl herstellt.
Diese dänische Firma arbeitet so umweltbewußt, dass ich mich entschlossen habe diese Wolle zu verkaufen.
Wer Wolle kaufen möchte, bitte einfach anrufen.


Dankeschön für das Lesen dieses Textes.
waltraud





Donnerstag, 8. Januar 2015

Sommer 2009 Juli

Die Fackellilie ist eine meiner Lieblingspflanzen. Ich liebe diese Farbe und die lange Blütezeit.
Im Sommer betört mich der Duft der Engelstrompete. Sie stehen immer dicht am Sitzplatz. Und wie man sehen kann erfreuen sich auch die Insekten an der Pflanze.



 Noch ein toller Dufter im Juligarten. Diese Lilie ist sehr dankbar. Sie ist schon viele Jahre Gast in meinem Garten und blüht wirklich jedes Jahr.




 Majoran ist eine sehr beliebte Pflanze bei den Insekten, ebenso der Dill.
Der Pfirsichbaum lebt leider nicht mehr. Die Kräuselkrankheit hatte ihn so stark geschwächt dass ich ihn entfernt habe. Geerntet habe ich so gut wie nie, meistens waren die Wespen oder Vögel schneller als ich.

Der Ahorn fängt schon an sich einzufärben.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen